Artikelformat

Warum man Backpacking unbedingt mal ausprobiert haben sollte

backpacking erleben

Pauschalreisen sind sicherlich sehr praktisch. Sie eignen sich besondere Ereignisse wie einen Geburtstag, eine Taufe oder Konfirmation zu zelebrieren. Wenn die Konfirmationskarten beispielsweise von karten-paradies.de oder einem anderen Anbieter aber bestellt sind und die Konfirmation endlich vollbracht ist, sollte man schleunigst seine Sachen zusammensuchen und endlich auf eine kleine Weltreise gehen. Eine Pauschalreise kann für einige Menschen leider langweilig sein. Heute ist Aktivurlaub angesagt. Er bietet die beste Möglichkeit sich zu entspannen und vom Alltag abgelenkt zu werden. Darüber hinaus muss man beim Backpacking auch nicht so viel planen. Man packt einfach seine wichtigsten Sachen zusammen und begibt sich auf die Reise.

Warum Backpacking ein wahres Abenteuer ist

Die Tatsache, dass beim Backpackung nur sehr wenig geplant wird, und man Tipps und Empfehlungen von lokalen Menschen folgt, stellt die Reisenden auf eine ganz besonders harte Probe. Schließlich ist man den Großteil der Zeit auf sich alleine gestellt. Hier muss man lernen sich auf seine Instinkte, seine Intuition und auf seine eigene Nase zu verlassen. Heute ist man zwar noch hier, aber am nächsten Tag kann man schon ganz woanders angekommen sein.
Kein Wunder, dass das Backpacking so viele Überraschungen birgt. Dies macht auch den Reiz dieser Reiseart aus. Es gibt ungeahnte Wendungen und viele große Abwechslungen. Man stellt somit den Motor seiner eigenen Reise dar.
Somit kann es auch sehr schnell passieren, dass man auf einmal bei Einheimischen übernachtet oder eine schlechte Nacht in einem Hostel verbringt. Backpacking hat mit Luxusurlaub nur wenig gemeinsam. Dies sollte man sich bewusst sein, wenn man sich auf so eine Reise macht. Auf der anderen Seite lernt man sich aber viel besser kennen und erlebt das Reisen von einer ganz anderen Seite.

Backpackung und Minimalismus

In einen Koffer passt eine ganze Menge rein. Wenn man zwei Wochen am Strand verbringt, so braucht man auch 20 unterschiedliche Kleidungsstücke. Nur ist das wirklich wichtig? Braucht man jeden Tag etwas Frisches, was man sich anziehen kann?
Beim Backpacking hat man nur wenig dabei. Sicherlich gibt es Rucksäcke, wo man bis zu 70 Liter reinstopfen kann. Allerdings kann dieser sehr schwer werden. Der eine oder andere wird beim Backpacking schnell merken, dass fünf Outfits völlig ausreichen.
Diejenigen, die Backpacking gemacht haben, haben gelernt, mit wenigen Sachen glücklicher zu sein.