Artikelformat

Unterwegs nach… Leeds

Leeds Castle

Der Sommer steht vor der Tür und in beliebten Städtereisenzielen wie Barcelona, Berlin, Amsterdam und Prag stehen sich die jungen Urlauber gegenseitig auf den Füßen. Wer den Rummel vermeiden will, sollte sich also an weniger gefragte Destinationen halten. Zwar sind auch Valencia, Porto und Bordeaux keine echten Geheimtipps mehr, doch zumindest haben die Einheimischen noch keine „Touristen raus!“-Graffiti an die Wände gesprüht. Wer es noch exotischer mag, hält sich an den guten alten Lonely Planet. Der kürte u.a. Moldawien, Le Havre und Zagreb zu den „Must-Sees 2017″…und Leeds. Leeds?

Leeds ist eine alte Industriestadt im Norden Englands, die gemeinsam mit Manchester, Liverpool und anderen Städten der Region ihre größte Blüte im 18. und 19. Jahrhundert erlebte und dann allmählich den Bach herunterging. Leeds hatte allerdings das Glück eines vorausschauenden Stadtrates, der aus Leeds die erste „24 Stunden-Stadt Europas“ machen wollte und den modernen Dienstleistungsmarkt förderte. Leeds profitiert von einer sehr diversifizierten Wirtschaft und ist der zweitwichtigste Finanzplatz Großbritanniens nach London.

Was gibt es in Leeds zu sehen?

Lonely Planet preist Leeds für den gelungenen Wandel der letzten Jahre und das kulturelle Leben. Gerade wurde die Leeds Art Gallery wieder eröffnet und in diesem Sommer findet zum 50. Mal dder Leeds Carnival statt. Zu sehen gibt es einiges von den mittelalterlichen Ruinen von Kirkstall Abbey über die gepflegten Plätze der Innenstadt bis zum Rathaus mit seinem fast 69 Meter hohen Turm. Die Leeds Corn Exchange ist seit ihrer Restaurierung eines der schönsten Einkaufszentren von Englands mit vielen kleinen Einzelhändlern. Eine kuriose Sehenswürdigkeit für ist Temple Works im Vorort Holbeck. Die Fabrik zur Herstellung von Flachs sieht von außen aus wie ein ägyptischer Tempel.

Die Geschichte der Stadt wird im Leeds City Museum erzählt. Zu den kuriosesten Ausstellungsstücken gehört der „Tiger von Leeds“, der im 19.Jahrhundert als Tierfellteppich aus Indien nach Leeds verschifft und recht unprofessionell ausgestopft wurde. Als das Museum ihn entsorgen wolle, protestierte die ganze Stadt und so bleibt der Tiger.

Essen & Trinken in Leeds

Leeds Castle

Leeds wird jedoch nicht für seine Vergangenheit gefeiert, sondern als trendy Lifestyle-Ziel. Wohin also? Wer es very British mag, geht zum Afternoon Tea in den Just Grand! Vintage Tearoom in der Grand Arcade. Mit schöner Aussicht direkt am Wasser speist es sich in der Brasserie Forty 4 (44, The Calls), die moderne britische Küche mit mediterranen Einflüssen mischt. Ebenfalls schön ist die Aussicht im preisgekrönten Crafthouse im 5.Stock des Trinity Leeds Shopping Centres.

Leeds hat sich zur Craft Beer Hauptstadt von England aufgeschwungen und so fehlt es auch nicht an entsprechenden Angebote. Bei Tapped stehen dutzende verschiedene Biersorten auf der Karte, darunter so interessante Kreationen wie Magnum PA und Downtown Abbaye. Es ist jedoch nur eine der vielen Kneipen rund um den Bahnhof. Eine große Auswahl gibt es auch bei Head of Steam, Friends of Ham und Bundobust. Wer Flaschen lieber zum Mitnehmen kauft, wird sich beim Tall boys Beer Market so richtig wohlfühlen.  Wie wäre es mit einem Evil Twin Hipster Ale?

Wer sich nicht entscheiden kann, besucht am besten das Leeds International Beer Fest, das jährlich im September stattfindet (gefolgt vom unvermeidlichen Oktoberfest). Die Foodies der Insel strömen schon im Mai zum Leeds Indie Food Festival in die Stadt.

Wie komme ich nach Leeds?

Von Deutschland aus ist Leeds recht unkompliziert zu erreichen. Der eigene Leeds-Bradford-Airport wird von Berlin und Düsseldorf direkt angeflogen (vom englischen Billigflieger Jet2). Zahlreiche weitere Verbindungen bestehen von Deutschland aus nach Manchester. Von dort ist es nur eine kurze Zugfahrt nach Leeds. Alternative besteht die Möglichkeit, nach London zu fliegen und dort umzusteigen (oder auf den Zug umzusteigen).

Wer meint, dass sich Leeds alleine nicht lohnt, findet in der näheren Umgebung zahlreiche lohnenswerte Ziele, zum Beispiel die wunderschöne historische Stadt York und die traumhaften Landschaften der Yorkshire Dales und des Peak District National Parks. Mit dem typisch englischen Wetter muss hier natürlich gerechnet werden…

Bildnachweis: Datei: #129246606 | Urheber: st_matty – fotolia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.